Versandkostenfreie Lieferung ab 50.- € Bestellwert

Grüner Veltliner Smaragd Ried Kreuzberg 2017

FRISCHENGRUBER

Grüner Veltliner Smaragd Ried Kreuzberg 2017

2017 Österreich Niederösterreich
0,75l
60 Jahre ist der Garten alt und ein Erbe der Frischengruber-Oma. Ein sehr schönes noch dazu: Tagsüber scheint hier viel Sonne, nachts ist es aufgrund der Winde kalt. Das Klima und der Boden sind die Geburtshelfer für den komplexen, eleganten Veltliner.
Lieferzeit: 3-5 Werktage
€ 37,45
Inkl. 20% Steuern
Verfügbarkeit: Auf Lager
Artikelnummer
4001666
pro l 49,93 € Preise inkl. Ust. zzgl. Versand

WEITERE PRODUKTDETAILS

Mehr Informationen
Artikelnummer 4001666
Allergene Sulfite
Aromen Ananas, Honigmelone, Marille, Orangenzeste, Pfirsich
Erstellt am 31.05.2019
Foodpairing Geflügel, Käse, Vegetarisch
Sorte Weisswein
Marke FRISCHENGRUBER
Jahrgang 2017
Lage / Riede Ried Kreuzberg
Land Österreich
Rebsorte Grüner Veltliner
Region Niederösterreich
Subregion Wachau
Gebindegröße 0,750
Alkoholgehalt in % 13,00%

frischengruber

Akribisch werden am rechten Donauufer im Weingut Frischengruber unterschiedliche Terroirs (Zanzl, Steiger, Kirnberg und Goldberg) herausgearbeitet. Alte Rieslingreben fühlen sich beispielsweise auf den Urgesteinshängen des Goldbergs besonders wohl. Die Steiger wiederum steht für dichte und komplexe Veltliner. Gearbeitet wird mit der Natur, das heißt man achtet auf physiologische Reife und liest spät. Die meisten Weine werden spontan vergoren und liegen für Monate auf der Feinhefe. Einzellagen bleiben bis in den Spätsommer im Tank und gewinnen dort zusätzlich an Eleganz und Komplexität.

Wachau

Wachau

Die besten Lagen der Wachau erbringen einige der größten Weißweine der Welt mit jahrzehntelangem Entwicklungspotenzial. Durch den Gebietsschutzverband „Vinea Wachau“ werden die trockenen Weißweine der Wachau seit Mitte der achtziger Jahre nach dem natürlichen Alkoholgehalt in drei Kategorien eingeteilt: Duftige Leichtweine bis 11,5 % heißen „Steinfeder“ (nach dem Federgras „stipa pennata“), die klassische Kategorie (11,5 bis 12,5 % Alkohol) firmiert unter „Federspiel“, während kraftvolle Reserveweine als „Smaragd“ bezeichnet werden. Vom kühleren Spitzer Graben bis zum wärmeren Loibenberg entsteht die vielschichtige Aromatik der Trauben. Diese wird in den Weinen als kühle Frucht mit teilweise exotischen Anklängen spürbar: von der schlanken Steinfeder über das elegante Federspiel bis zum noblen Smaragd.

Für dieses Produkt sind aktuell keine Prämierungen hinterlegt.