Versandkostenfreie Lieferung ab 50.- € Bestellwert

Grüner Veltliner Federspiel Klaus 2019

GRITSCH

Grüner Veltliner Federspiel Klaus 2019

2019 Österreich Niederösterreich
0,75l
Die Klaus ist sozusagen die Fortsetzung der Achleiten, grenzt sich von dieser aber durch eine geologische Bruchlinie ab. Der Name bezeichnet eine Engstelle, welche sich durch einen Blick auf den alten Wachauweg, der die Riede entlang führt, erklärt.
Lieferzeit: 3-5 Werktage
€ 16,95
Inkl. 20% Steuern
Verfügbarkeit: Auf Lager
Artikelnummer
4005768
pro l 22,60 € Preise inkl. Ust. zzgl. Versand

WEITERE PRODUKTDETAILS

Mehr Informationen
Artikelnummer 4005768
Allergene Sulfite
Aromen gelber Apfel, Kräuter, Maracuja, Marille, Pfeffer
Erstellt am 24.03.2020
Foodpairing Aperitif, Fisch, Vegetarisch
Sorte Weisswein
Marke GRITSCH
Jahrgang 2019
Lage / Riede Klaus
Land Österreich
Rebsorte Grüner Veltliner
Region Niederösterreich
Subregion Wachau
Gebindegröße 0,750
Alkoholgehalt in % 12,00%

gritsch

Der im 13. Jahrhundert erbaute Mauritiushof diente vor rund 600 Jahren Mönchen aus dem bayerischen Niederalteich als Lesehof. Inzwischen hat der ehrgeizige Jungwinzer Franz-Josef Gritsch das Weingut (9 Hektar) übernommen. Die wichtigsten Lagen des Weinguts (Loibenberg, Singerriedel, Axpoint und Tausend-Eimer-Berg) zählen zu den Top-Rieden der Wachau. Nicht nur durch gutes Marketing (Grüner Veltliner Kalmuck), sondern auch durch die hohe Qualität der Lagenweine hat sich Gritsch in kürzester Zeit einen Namen gemacht.

Wachau

Wachau

Die besten Lagen der Wachau erbringen einige der größten Weißweine der Welt mit jahrzehntelangem Entwicklungspotenzial. Durch den Gebietsschutzverband „Vinea Wachau“ werden die trockenen Weißweine der Wachau seit Mitte der achtziger Jahre nach dem natürlichen Alkoholgehalt in drei Kategorien eingeteilt: Duftige Leichtweine bis 11,5 % heißen „Steinfeder“ (nach dem Federgras „stipa pennata“), die klassische Kategorie (11,5 bis 12,5 % Alkohol) firmiert unter „Federspiel“, während kraftvolle Reserveweine als „Smaragd“ bezeichnet werden. Vom kühleren Spitzer Graben bis zum wärmeren Loibenberg entsteht die vielschichtige Aromatik der Trauben. Diese wird in den Weinen als kühle Frucht mit teilweise exotischen Anklängen spürbar: von der schlanken Steinfeder über das elegante Federspiel bis zum noblen Smaragd.

Für dieses Produkt sind aktuell keine Prämierungen hinterlegt.