Versandkostenfreie Lieferung ab 50.- € Bestellwert

Maker's 46 Kentucky Straight Bourbon Whiskey

MAKER'S MARK

Maker's 46 Kentucky Straight Bourbon Whiskey

USA
0,7l
Zwar ist Maker's 46 die erste Innovation dieser Destillerie seit den 1950ern, allerdings eine, die die Grenzen des Bourbons auslotet. Ausgewählte Fässer von Maker's Mark werden zunächst entleert, zusätzlich mit Fassdauben aus französischer Eiche versehen
Lieferzeit: 3-5 Werktage
€ 54,95
Inkl. 20% Steuern
Verfügbarkeit: Auf Lager
Artikelnummer
105700
pro l 78,50 € Preise inkl. Ust. zzgl. Versand

WEITERE PRODUKTDETAILS

Mehr Informationen
Artikelnummer 105700
Aromen Sandelholz, Tabak, Vanille
Erstellt am 02.02.2018
Sorte Whiskey
Marke MAKER'S MARK
Land USA
Gebindegröße 0,700
Alkoholgehalt in % 47,00%

maker's mark

Der kleine Ort Loretto, Kentucky ist die Heimat der Star Hill Farm Distillery der Familie Samuels, die zu den ältesten Dynastien im amerikanischen Whiskeygeschäft gehört. Schon 1738 produzierte Robert Samuels Whiskey für den persönlichen Gebrauch. Die erste kommerzielle Brennerei errichtete T.W. Samuels knapp einhundert Jahre später, die wegen der Prohibition aufgegeben werden musste. William Samuels entschied sich 1954 wieder in das Bourbon Geschäft einzusteigen. Zu diesem Zeitpunkt war die Star Hill Farm ziemlich heruntergewirtschaftet, was unmittelbar mit der Prohibition zu tun hatte. Weiters war Samuels, obwohl er aus einer Bourbon Dynastie stammte, mit dem Geschmack der herkömmlichen Whiskies nicht zufrieden, weil sie ihm zu scharf waren. Von dem Whiskeypionier Julien Pappy van Winkle übernahm er die Idee statt dem üblichen Roggen, der dem Whiskey eine gewisse Würze verleiht, Weizen zu verwenden. Dieser macht den Whiskey insgesamt weicher. Zusätzlich verzichtete er auf das „e“ im Wort Whisky, um dem Umstand, dass die Familie Samuels schottischer Abstammung ist, Tribut zu zollen. Das einzigartige Design der Flasche und das Wachssiegel am Flaschenhals, das heute noch per Hand auf jede Flasche Maker's Mark befestigt wird, waren Erfindungen von Williams Frau Margie, die 1958 auch den Markenname Maker´s Mark entwarf. Das Geschäft wurde langsam entwickelt, der Hauptfokus lag dabei immer auf der gleichbleibenden Qualität und der Abfüllung in kleinen Mengen. Als William 1975 seinen Sohn Bill zum Geschäftsführer machte, gab er ihm nur einen Rat mit auf den Weg: Versau den Whisky nicht!. 2011 reichte Bill jr. den Stab an die nächste Generation weiter. Seither führt Robert Samuels das Familienunternehmen in der dritten Generation. Das bewährte Rezept aus 70% Mais, 16% Weizen und 14% Gerstenmalz ist verantwortlich für den besonders weichen

USA

Für dieses Produkt sind aktuell keine Prämierungen hinterlegt.