Versandkostenfreie Lieferung ab 50.- € Bestellwert

Riesling Smaragd Ried Steinertal 2016

FX PICHLER

Riesling Smaragd Ried Steinertal 2016

2016 Österreich Niederösterreich
0,75l
Die Lage am östlichen Rand der Wachau bringt das Aroma von weißem Weingartenpfirsich besonders zur Geltung. Der Wein besticht durch Rasse und ist deutlich von der Mineralik des Urgesteins geprägt, was sich sehr gut auf die Lagerfähigkeit auswirkt.
Lieferzeit: 3-5 Werktage
€ 37,45
Inkl. 20% Steuern
Verfügbarkeit: Auf Lager
Artikelnummer
D1432916
pro l 49,93 € Preise inkl. Ust. zzgl. Versand

WEITERE PRODUKTDETAILS

Mehr Informationen
Artikelnummer D1432916
Allergene Sulfite
Aromen Kräuter, Mandarine, Marille, Pfirsich
Erstellt am 30.10.2017
Foodpairing Fisch, Geflügel, Käse, Meeresfrüchte, Vegetarisch
Sorte Weisswein
Marke FX PICHLER
Jahrgang 2016
Lage / Riede Ried Steinertal
Land Österreich
Rebsorte Riesling
Region Niederösterreich
Subregion Wachau
Gebindegröße 0,750
Alkoholgehalt in % 13,00%

fx pichler

Ehre, wem Ehre gebührt: F.X. Pichler ist einer der wichtigsten Wachauer Winzer, seine Weine unter Kennern absoluter Kult. Seit einigen Jahren sind die Kult-Weine bei Lucas Pichler in sehr guten Händen. Das kommt freilich nicht von ungefähr: Perfektes Handwerk, die Traumlage am Kellerberg und die Verwendung von bis zu vierzigjährigen, massiven Holzfässern lassen hier Weine entstehen, die ganz einfach begeistern – einer der Oesterreichischen State-of-the-Art-Winzer!

Wachau

Wachau

Die besten Lagen der Wachau erbringen einige der größten Weißweine der Welt mit jahrzehntelangem Entwicklungspotenzial. Durch den Gebietsschutzverband „Vinea Wachau“ werden die trockenen Weißweine der Wachau seit Mitte der achtziger Jahre nach dem natürlichen Alkoholgehalt in drei Kategorien eingeteilt: Duftige Leichtweine bis 11,5 % heißen „Steinfeder“ (nach dem Federgras „stipa pennata“), die klassische Kategorie (11,5 bis 12,5 % Alkohol) firmiert unter „Federspiel“, während kraftvolle Reserveweine als „Smaragd“ bezeichnet werden. Vom kühleren Spitzer Graben bis zum wärmeren Loibenberg entsteht die vielschichtige Aromatik der Trauben. Diese wird in den Weinen als kühle Frucht mit teilweise exotischen Anklängen spürbar: von der schlanken Steinfeder über das elegante Federspiel bis zum noblen Smaragd.

Für dieses Produkt sind aktuell keine Prämierungen hinterlegt.